Manuelle Nassbänke

Allgemeine Informationen

Die manuellen Nassbänke mit VLF-Frontzugang von Kinetics sind mit Reinräumen der Klasse 100 oder höher kompatibel. Durch den offenen Prozessbereich strömt laminare Luft über die Arbeitsfläche, fängt Partikel und Dämpfe auf und leitet sie durch die Abluftschlitze aus dem Reinraum. Der offene Boden sorgt für die Rückführung der Reinraumluft und reduziert die Partikelablagerung unter dem System. Die Nassprozessstationen sind auf vollständige Modularität ausgelegt und bieten die Flexibilität, Prozesse mit minimalen Ausfallzeiten und Kosten zu ändern.

Besonderheiten

  • Die Nassstationen entsprechen den meisten staatlich anerkannten Standards.
  • Schalenlängen von 24″, 36″, 48″, 72″ und 96″
  • Konstruktionsmaterialien aus Polypropylen oder 304 rostfreiem Stahl.
  • Semi S2 EPO (Not-Aus)-Pilzschalter und Schaltung.
  • Photohelischer Abgasmonitor mit akustischen/visuellen Alarmen, die mit dem EPO-Schalter gekoppelt sind.
  • Füllstandsensor mit akustischem/visuellem Alarm, der mit dem EPO-Schalter gekoppelt ist.
  • Hauptdruckverriegelung für N2 und CDA mit akustischen/visuellen Alarmen, die mit EPO verriegelt sind.
  • N2-gereinigte Kopfumhüllung
  • Querauslass mit 360° Lippenauslass
  • Durchsichtige PVC-Gleitschutzschirme
  • Pistolen aus Teflon N2 und DI
  • Polypropylenfluss durch den DI-Wasserverteiler
  • Rollen mit Beinausrichtern

Optionale Funktionen

  • FM 4910 zugelassene Baustoffe
  • Sitzbankschale hinten
  • Spezielle Abflüsse und/oder Ballonsysteme
  • PVDF- oder TEFLON®-Wasserverteiler
  • SPS-Steuerung mit Touchscreen-Oberfläche
  • FM-geprüftes Brandmelde- und Löschsystem C2
  • Semi-, CE-Kennzeichnung oder andere NRTL-Prüfungen und Zertifizierungen von Drittanbietern.
  • HEPA/ULPA-Luftfiltration

Produkthighlights

  • Die Prozesstanks sind unter den Decks eingelassen, die einen 360° -Lippenauslass bieten.
  • Die Standard-Nassstationen werden aus spannungsfreiem Polypropylen und/oder Edelstahl 304 hergestellt.
  • Der DI-Wasserverteiler ist über vordere Zugangsklappen zugänglich, und alle elektrischen Komponenten sind über abklappbare Klappen des Kopfgehäuses leicht zugänglich.
  • Das elektrische Fach ist isoliert und wird mit Stickstoff gespült, um jegliche Korrosion durch Säuredämpfe zu verhindern